Freitag, 26. April 2013

Tatras geraten aneinander

Am gestrigen Nachmittag streiften sich an der Kreuzung Friedrich-Ebert-Straße / Am Kanal zwei Züge der Linie 99. Der Zug aus 148+248 geriet gegen 16:20 Uhr in der Kurve vor der Bibliothek mit dem Zug aus 152+252 aneinander. Einer der beiden Züge entgleiste beim Zusammentreffen.
Während der Sperrung des Abschnittes zwischen HBF und Platz der Einheit war das Netz geteilt. Die Bahnen des südlichen Netzes endeten bereits am Hauptbahnhof, die Bahnen des Nordnetzes konnten den Platz der Einheit zum Wenden nutzen. Die im Streckenabschnitt feststeckenden Bahnen wurden rückwärts zum HBF gefahren.

Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, die Höhe der Schäden ist unbekannt. Die Züge konnten aus eigner Kraft den Unfallort verlassen. Zumindest Der Zug aus 148 und 248 wurde dazu allerdings umgekuppelt und 148 abgeschleppt. Während der Bergung kam auch der Unimog zum Einsatz. 










Weitere Infos auch hier und hier. Ein Video vom Unfallort findet Ihr hier.

Kommentare:

  1. Also die Wagen 152 und 252 sowie der Wagen 248 mit 161 war heute wieder in Liniendiest untwerwegs wird der Wagen 148 wieder flott gemacht ? weiß das jemand ?

    AntwortenLöschen
  2. Jepp der Wagen 148 wird wieder flott gemacht und ist in der KW 18 mitte rum wieder im Einsatz sein und schlimm war das nicht..

    AntwortenLöschen
  3. Gibts an der Stelle eigentlich ein Begegnungsverbot. Die Tatras sind ja nicht so breit. Und die Kreizung in der Form ist ja auch nicht neu. Wie kann das passieren.

    Im Ergebnis sollte das ein Grund mehr sein, sich um wirkliche Netzstrukturen bei der Potsdamer Straßenbahn Gedanken zu machen. Es gibt ja schon lange Überlegungen, wie der Bereich durch eine Auswechstrecke (Verlängerung der Straßenbahn von der Charlottenstraße in Richtung Bassinplatz, Französische Kirche, Krankenhaus und Anbindung an die Strecken zur Glienicker Brücke und nach Babelsberg sowie Wiederaufbau der Strecke durch die Friedrich-Engels-Straße) entlastet werden kann.

    AntwortenLöschen
  4. Das freut mich sehr :) ich liebe die Tatra :) und freue mich über jeden Wagen der fährt.

    AntwortenLöschen