Samstag, 14. Juli 2012

Combino-Prototyp wieder im Einsatz

 Heute auf der Linie 94. Combino Prototyp 400 "Perugia" - hier am Luisenplatz.

Nach nunmehr anderthalb Jahren ist der Combino-Prototyp wieder im Liniendienst anzutreffen. Der Wagen, der im November 2011 am Gleisdreieck an der Glienicker Brücke aus den Gleisen gesprungen war, war bis zum März dieses Jahres zur Reparatur bei der Firma Siemens. Grund für die langwierigen Arbeiten war, dass beim Versuch das Fahrzeug wieder einzugleisen, das Einzelradfahrwerk derart beschädigt wurde, dass es neu konstruiert werden musste. Der Wagen, der 1996 gebaut worden war, wurde 2001 von der Firma Siemens der ViP überlassen. Nach kurzem Intermezzo als Museumswagen, war er 2010 für den Liniendienst hergerichtet worden.

Kommentare:

  1. C 400 ist wieder da! Soll im Liniendienst fahren. Aber es gibt Einschränkungen: C 400 darf die Sternstrecke nicht befahren! Die Fahrt von Abzwg. BH bis Bisamkiez V/max 30 km/h. Begründung: Fahrzeug hebt ein Bein (auf deutsch: Fahrzeug neigt zum entgleisen). Fahrzeug C 400 ist demnach nicht verkehrssicher!! Warum hatte Siemens solche Probleme bei der Reparatur????

    AntwortenLöschen
  2. Das sehe ich aber bei vielen Bahnen auf dieser Strecke, dass sie zum Entgleisen neigen und nicht nur bei der C 400!
    Vorallem bei den KT4D-bahnen ist das zu beobachten...
    Obwohl die Bahnen sehr gut für den Schulverkehr auf dieser Strecke sehr gut eignen...
    Auf dieser Strecke befinden sich mehr als 4 Schulen... und die müssen alle untergebracht werden...
    und das schafft eine Combino,geschweige denn eine Variobahn wird mit der MAsse an Schülern und anderen Fahrgästen überhaupt nicht fertig, weil die Bahn einfach mal dafür überhaupt nicht geeignet ist!!!

    AntwortenLöschen
  3. Was war eigentlich die Ursache für das Unglück an der Glienicker Brücke?

    AntwortenLöschen