Donnerstag, 12. Juni 2014

Rohrbruch: Potsdam-West ohne Tramanschluss

 Gestern war der Fahrschulwagen 301 noch in der Zeppelinstraße unterwegs. Rund 200 Meter hinter dem Wagen tut sich heute eine großes Loch auf. Für die Tram gibt es kein Durchkommen mehr.

Ein Wasserrohrbruch in der Kastanienallee legt seit heute Morgen den Straßenbahnverkehr nach Potsdam-West lahm. Auf Höhe der Eisenbahnbrücke sind inzwischen Tiefbauarbeiten im Gange. Wie lange die Störung andauert ist nicht bekannt. Zwischen Platz der Einheit und Schloss Charlottenhof bzw. Bahnhof Pirschheide hat die ViP einen Schienenersatzverkehr für die Linien 91, 94 und 98 eingerichtet.

1 Kommentar:

  1. Es ist schon krass, was so ein einfacher Wasserrohrbruch so alles anrichten kann.
    Da merkt man dann immer erst, welche Kraft durch die Leitungen fließt, die niemand sieht, aber jeder braucht. Dann merkt man wieder, dass der Installateur lebensnotwendig ist ;)

    AntwortenLöschen