Mittwoch, 6. April 2011

Wendeschleife am Hauptbahnhof vor dem Aus?


Bald Geschichte? Die Ausstiegshaltestelle "Schwimmhalle" ist Teil der Wendeschleife am HBF, die offensichtlich zur Disposition steht.



"Die Verkehrsplaner der Stadt haben sich auf eine Vorzugsvariante für den Umbau des Leipziger Dreiecks geeignet. Demnach soll die Straßenbahn künftig nicht mehr direkt komplett über das Leipziger Dreieck – Potsdams größter Verkehrsknoten – geführt werden. Vielmehr ist vorgesehen, dass die Tram-Linien aus dem Schlaatz und der Waldstadt von der Heinrich-Mann-Allee zunächst in die Friedrich-Engels-Straße abbiegen, um erst von dort auf die Trambrücke zu fahren."

Dieser Absatz, zitiert aus der heutigen Online-Ausgabe der PNN sorgt beim Leser für Verwirrung. Fahren denn nicht schon seit numehr genau zehn Jahren die Bahnen eben nicht mehr über das Leipziger Dreieck, sondern werden aus der Heinrich-Mann-Alle kommend in die Friedrich-Ebert-Straße geleitet? Oder sind etwa ganz neue Pläne für einen Teilreaktivierung der ehemaligen Trasse nach Babelsberg geplant? Eines scheint sicher: die Herrausnahme der Tram aus dem Leipziger Dreieck (tatsächlich wenden ja noch einige Züge der Linie 99 hier) würde das Ende der im Jahre 2000 neu errichteten Wendeschleife am Hauptbahnhof bedeuten. Die Schleife hat sich allerdings bei verschiedenen Sperrungen der Langen Brücke, sei es wegen Bombenfunden in der Innenstadt, Demonstrationen usw. als sehr dienlich erwiesen. Ob ein Verzicht tatsächlich möglich ist oder ob Alternativen geprüft werden, wurde bisher nicht bekannt gegeben.

Interessant wäre hingegen eine Führung der Straßenbahn über Friedhofsgasse und Friedrich-Engels-Straße zum Hauptbahnhof. Die in den letzten Jahren an der Friedrich-Engels Straße entstandene Bebauung bietet sicher noch Potential für einen neue Haltestelle zwischen den Friedhöfen und dem HBF.

Nachtrag: Eine Karte der MAZ macht deutlich, dass die Schleife nicht aufgegeben sondern, lediglich verlegt wird. Die Straßenbahn wendet zukünftig dann wohl vor dem Häuserblock in der Friedrich-Engels-Straße, gegenüber dem Wasserturm.


Kommentare:

  1. Mich würde die Karte blendend interessieren, nur leider bekomme ich bei egal welchem Browser nur eine weiße Seite angezeigt. Das JPEG bekomme ich leider nicht zu Gesicht.

    :-(

    AntwortenLöschen
  2. Komisch, bei mir funktioniert's. Versuc es doch mal hier:

    http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/12054507/60709/Einbahnstrasse-verlaeuft-kuenftig-stadtauswaerts-Verwaltung-plant-Leipziger-Dreieck.html

    AntwortenLöschen
  3. Habs jetzt :-)

    Mit dem IE und deaktiviertem Kaspersky funktionierte es.

    Wo soll denn aber die Schleife und der Abzweig wieder Richtung Stern/Rehbrücke hin? Da ist doch so wie ich das im Moment beurteile kaum Platz - die Tram braucht doch einen bestimmten Kurvenradius.

    AntwortenLöschen
  4. Die Schleife ist auf dem Plan durch eine geriffelte schwarze Linie dargestellt. Der ganze Tramverkehr spielt sich in Zukunft also direkt auf dem Bahnhofsvorplatz ab.

    AntwortenLöschen
  5. Klever wäre es natürlich, beim Umbau der Wendeschleife auch gleich die Weichen in Richtung Friedrich-Engels-Str./Babelsberg einzubauen, soweit die Route über die Friedrich-Engels-Str. zumindest für das erste Teilstück bis zum Lutherplatz steht. Dann muss man später nicht alles wieder aufreißen.

    AntwortenLöschen