Donnerstag, 29. März 2012

Schöneiche: KT4D vor dem Aus

 Das Ende der KT4D in Schöneiche ist besiegelt.
 
Das endgültige Einsatzende der KT4D in Schöneiche rückt näher. Am 01. April organisiert die SRS eine Sonderfahrt mit dem letzten noch zugelassenen TW 22, die zugleich die Abschiedsfahrt für diesen Wagentyp sein wird. Neben den DÜWAG-Wagen kommen in Schöneiche dann nur noch die aus Cottbus übernommenen KT6NF (modernisierte und Verlängerte KT4D) zum Einsatz.

Der KT4D-Einsatz begann in Schöneiche im Jahre 1992, als der Cottbuser Wagen Nr. 17 übernommen wurde. Bis 1994 wurden insgesamt acht Fahrzeuge aus Cottbus übernommen (Schöneiche Nr. 17-22, 24, 25). Die zuletzt eingesetzten Wagen 18, 21 und 22 wurden 1995/96 modernisiert, die restlichen Fahrzeuge zwischen 2000 und 2008 verschrottet. Nach der Abstellung von 18 und 21 stand KT4D 22 zuletzt nur noch als Betriebsreserve zur Verfügung. Zum weiteren Schicksal der Wagen ist nichts bekannt. 

 Bereits im Jahre 2008 wurde KT4D 24 verschrottet ...  

  ... Wagen 18 hingegen ist heute noch vorhanden.

Kommentare:

  1. Na immerhin bleiben uns die verlängerten Tatra erhalten. Ich finde die Heidelberger nach wie vor grotten-häßlich!

    AntwortenLöschen
  2. Alle drei Wagen sind laut dem letzten Stand verkauft und gehen in die Ukraine.

    AntwortenLöschen
  3. also die könnten einen KT4d trotzdem erhalten und als historisches fahrzeug weiter laufen lassen

    AntwortenLöschen
  4. Inzwischen hat auch TW 22 seine Kilometergrenze erreicht und wurde endgültig abgestellt. Man will wohl alle drei Kt4D (18, 21, 22) ins Ausland verkaufen.

    AntwortenLöschen