Donnerstag, 31. Mai 2012

Variobahn mit Serienmangel


Ohne Kinderkrankheiten geht es selten: Potsdamer Varios weisen Risse in Gummis an den Rädern auf.

Wie die Vip bereits gestern auf Anfrage der PNN bestätigte, kommt es an einer Reihe von Variobahnen derzeit zu Problemen mit den Gummis, "die sich zwischen Radreifen und Radscheibe befinden". An insgesamt vier der bisher vorhandenen sieben Fahrzeuge wurden Risse in den Gummis festgestellt. Auf Verlangen des Herstellers Stadler müssen die Wagen nun alle 5.000 km, also ca. alle vier Wochen, daraufhin untersucht werden. Zwar können die Fahrzeuge daher nicht so eingesetzt werden wie gewünscht, die Wagenreserve ist in Potsdam aber so gut, dass ein Desaster wie 2004, nach dem Ausfall der Combinos, nicht eintreten kann. Da alle Variobahnen noch Gewährleistung haben, trägt Stadler die anfallenden Kosten.
 

Kommentare:

  1. Das Problem ist keine Kinderkrankheit. Die Variobahnen in München haben das gleiche Problem. Nur da wirkt es sich bereits auf den Betrieb aus. Mal sehen wann in Potsdam die Variobahnen stillstehen.

    AntwortenLöschen
  2. Na endlich haben wir die Bestätigung, dass diese Kisten wieder einmal ein völliger Fehlkauf war. Nicht nur von der Innenausstattung, sondern auch noch technisch unterste Schublade.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. erstma abwarten die wagen sind noch neu und es ist erstma nur die erste lieferserie bei den anderen lieferserien wird es schon ganz andere veränderungen geben gebt den wagen ne chance und dem hersteller/auch Vip auch ne chance geben damit da eine lösung gefunden wird hier in berlin die Flexity´s laufen auch nicht so wie man es sich wünscht weil es die erste lieferserie ist da sind noch kinderkrankheiten an der Tagesordnung und da meckert auch keiner rum erstma kennenlernen, Testen und denn reden

      Löschen
  3. Habe diese Kisten bereits oft genug "testen" müssen. Ich glaube nicht, dass sich da großartig was ändert. Die ViP will ja nicht z.B. bei Sitzplatzanordnung, evtl. Verlängerungen der Bahnen, um Kapazitäten zu schaffen. Ich bin froh, wenn ich entweder einen Combino oder eine Tatra bekomme im Berufsverkehr.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Problem mit der Variobahn ist das sie für die SL 92/96 zu kurz ist,aber das hat man vorher gewusst. Ein Verlängerung der Variobahn wird dann teuer und wie viel Fahrzeuge sollen dann Verlängert werden ? Auch ich bin froh, wenn ich entweder einen Combino oder eine Tatra bekomme im Berufsverkehr.

      Löschen
  4. Schon komisch, als der Combino neu war haben alle geschimpftwie die Rohrspatzen. Okay, die Varios sind technisch nicht das gelbe vom Ei. Aber hört soch bitte auf die Varios zu verteufeln und die Combinos in den Himmel zu heben. An die Tatras kommt eh keiner ran.
    Was ich nur so schlimm finde: Ist denn deutsche Ingenuerskunst nichts mehr wert?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir verteufeln doch keine Variobahn ! Mir ist der Combino 100 mal lieber als Variobahn. Es lebe die Tatrabahn und ich fahre oft mit ihr mit.

      Löschen
  5. Richtig so sehe ich das auch es wird da schon ne lösung geben das die Tatras besser sind weiß jeder aber auch die haben mit Kinderkrankheiten angefangen und die ham sich teilweise auch auf dem betrieb ausgewirkt also nichts ist perfekt wenn die Varios in die nächste lieferrunde gehen werden da schon veränderungen stattgefunden haben

    AntwortenLöschen